Sehr geehrte Besucherin, sehr geehrter Besucher,

dieser Internetauftritt hat das Ziel, meine Meinung als mündiger Bürger ohne Amt zu wichtigen Aspekten des am 2. Juli 2012 paraphierten Staatsvertrags zwischen der Bundesrepublik Deutschland und der Schweizerischen Eidgenossenschaft über die Auswirkungen des Betriebs des Flughafens Zürich auf das Hoheitsgebiet der Bundesrepublik Deutschland zu äußern. Es handelt sich um meine Meinungsäußerung, nicht um eine Rechtsauskunft. Eine Haftung muss ich ausschließen.

Sie finden hier den Text des Staatsvertrags, eine Kurzfassung meiner Stellungnahme sowie eine Pressemitteilung. Eine Verknüpfung zu meiner ausführlichen Stellungnahme sowie der (älteren) Pressemitteilung vom 20.08.2012 finden Sie  am Ende dieser Seite. Sonstige weiterführende Informationen finden Sie über die ergänzend beigefügten Links.

Zu meiner Person:

Zwar bin ich schon sechs Jahre im Ruhestand, verfolge aber die Entwicklung im Bereich der An- und Abflüge zum und vom Flughafen Zürich über deutschem Gebiet mit regem Interesse. In meiner Dienstzeit als Landrat des Landkreises Waldshut von 1980 bis August 2006 war ich 26 Jahre lang mit dem Thema unserer Belastung durch Fluglärm intensiv befasst.

Als Einzelner mit einer begrenzten technischen Infrastruktur kann ich mich über diese Meinungsäußerung hinaus leider nur in geringem Umfang einbringen. Ich bin auch außerstande, ein Diskussionsforum zu betreuen. Weitere Aufgaben müssten andere übernehmen.

Waldshut-Tiengen, den 20. August 2012

Dr. Bernhard Wütz
Landrat a.D.

Text des Staatsvertrags
Stellungnahme zum Staatsvertrag von Dr. Bernhard Wütz vom 20.08.2012
Pressemitteilung von Dr. Bernhard Wütz zum Staatsvertrag 2012 vom 20.08.2012